Rechtsgebiete

Infos zu den Rechtsgebieten

 

 

Der Ehegattenunterhalt wird in drei verschiedene Grundkategorien aufgeteilt:

 

 

 

Genrelles zum Kindesunterhalt

Der Anspruch auf Kindesunterhalt richtet sich nach § 1601 BGB. Dieser bezieht sich auf beide Elternteile und ist grundsätzlich nicht zeitlich begrenzt. Die einzige Voraussetzung für einen Anspruch auf Kindesunterhalt ist die Verwandtschaft in gerader Linie. Die Abstammung muss vorab geklärt sein.

 

 

Betreuungsunterhalt

Es besteht Anspruch auf Betreuungsunterhalt, wenn einer der Ehegatten eines oder mehrere der gemeinsamen Kinder betreut.

 

 

Wird der Unternehmer ausschließlich vom Steuerberater und Wirtschaftsanwalt beraten, fehlt es oft an einem familienrechtlichen Hintergrundwissen. Der Fachanwalt für Familienrecht alleine hat oft nicht alle steuerrechtlichen oder wirtschaftsrechtlichen Kenntnisse, die für die Unternehmerscheidung notwendig sind.

 

 

Im Rahmen des Versorgungsausgleichs werden alle während der Ehezeit von den Eheleuten erworbenen Anwartschaften auf eine Versorgung wegen Alters oder verminderter Erwerbsfähigkeit ausgeglichen. Wichtig ist, dass nur die während der Ehezeit erworbenen Anrechte in dem Ausgleichsverfahren Berücksichtigung finden. Nach gesetzlicher Definition wird unter Ehezeit die Zeit von Beginn des Monats, in dem die Ehe geschlossen worden ist, bis zu dem Ende des Monats vor der Zustellung des Scheidungsantrags, verstanden.

 

Allgemeines

Der Zugewinnausgleich ist immer dann vorzunehmen, wenn eine Zugewinngemeinschaft beendet wird. Die Beendigung der Zugewinngemeinschaft kann hervorgerufen werden durch eine Ehescheidung, den Tod eines Ehegatten oder durch die Vereinbarung eines anderen Güterstandes seitens der Ehegatten.

 

 

Ein Kartell sind nach der Definition in § 1 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) Vereinbarungen zwischen Unternehmen, Beschlüsse von Unternehmensvereinigungen und aufeinander abgestimmte Verhaltensweisen, die eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs bezwecken oder bewirken.

 

 

 

Bedeutung

Marken kommt in der heutigen Wirtschaftswelt eine herausragende Bedeutung zu, um Waren- und Dienstleistungen zu kennzeichnen und sich im Wettbewerb mit anderen Anbietern zu positionieren. Die weitaus häufigste Markenform ist die der Wortmarke. Neben diesen gibt es auch reine Bildmarken und Kombinationen aus einem Wort- und einem Bildbestandteil, sogenannte Wort-/Bildmarken.

 

 

 

Texte, Bilder, Fotografien, Filme, Musikstücke und sonstige Inhalte sind im Internet an vielen Stellen frei zugänglich. Dürfen Sie aber auch beliebig verwendet werden, welche Rechte hat der Urheber? Diese Fragen regelt das Urheberrecht.

 

 

Wettbewerbsrecht / Lauterkeitsrecht

Das Wettbewerbsrecht im engeren Sinne wird auch als Lauterkeitsrecht bezeichnet. Maßgebliche Gesetzesnorm ist das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) mit den zugehörigen Nebengesetzen.

Kontakt

Dr. Puplick & Partner mbB Rechtsanwälte
Email: info@puplick-partner.de

Notarin Beate Puplick
Notar Dr. Alexander Puplick
Email: notar@puplick-partner.de

Kronenburgallee 1
44141 Dortmund

Phone: +49 (0) 231-9095-0
Fax: +49 (0) 231-9095-100

 

Social Media

Newsletter

Sie müssen nur Ihre Email-Adresse angeben. Ihr Name dient lediglich zur persönlichen Anrede.